Book Navigation
  • Zeppelinstraße 13 · 71083 Herrenberg · Zur Anfahrt >
    Mo-Fr 08.00-12.00 und 13.00-18.00 Uhr

Autofahrer mehrheitlich für Winterreifenpflicht

Umfrage ergab fast 80-prozentige Zustimmung
Zu diesem Ergebnis kommt eine nicht repräsentative Umfrage des Autoportals Motor-Talk.de, an der sich über 5.000 Autofahrer beteiligt haben. Aus Sicht von 78 Prozent der Abstimmenden ist eine allgemeine Winterreifenpflicht sinnvoll.

Unterschiedlicher Auffassung sind die Umfrageteilnehmer allerdings, wie eine allgemeine Winterreifenpflicht ausgestaltet werden sollte. So spricht sich eine Hälfte der Pflichtbefürworter für einen klar geregelten Geltungszeitraum aus. Er könnte sich an der bisherigen Faustregel für Winterreifen, also von Oktober bis Ostern, orientieren. Einen festen Zeitraum fordern etwa die Sicherheitsexperten des TÜV Rheinland.

Etwa gleich groß ist die Gruppe der Winterreifenbefürworter, die für eine Orientierung an den Wetterbedingungen plädieren. Das entscheidende Problem dabei wäre dann allerdings zu definieren, welche Wetterlagen eine Winterreifenpflicht nach sich ziehen. Für diese Regelung hatte sich Anfang Oktober Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer ausgesprochen. Er hatte ankündigt, dass bei der neuen Regelung in der Straßenverkehrsordnung genau beschrieben werde, was winterliche Straßenverhältnisse seien.

Jeder Fünfte lehnt Winterreifenpflicht ab
Ablehnend stehen der Pflicht zum Winter-Pneu 21 Prozent der Deutschen gegenüber. Sie wollen selbst entscheiden, ob und wann sie wechseln. Viele verweisen dabei auf die Klimaunterschiede zwischen eher milden Gebieten im Westen und Norden und den kälteren Gefilden im Süden und Osten der Republik.

In einem Punkt sind sich allerdings fast alle einig: Es muss deutlicher definiert werden, was unter „angemessener Bereifung“ zu verstehen ist und welcher Reifen sich den Stempel „Winterreifen“ aufdrücken lassen darf.

  • News

  • News & Aktuell

  • News – Nach Datum