Book Navigation
  • Zeppelinstraße 13 · 71083 Herrenberg · Zur Anfahrt >
    Mo-Fr 08.00-12.00 und 13.00-18.00 Uhr

Reifendruck-Kontrolle

Ab dem 1. November 2014 müssen alle neuzugelassenen PKW und Wohnmobile über eine Reifendruckkontrolle verfügen. Das Reifendruck-Kontrollsystem RDKS besteht aus mehreren Komponenten und hat die Aufgabe, den Druck in den Reifen / Rädern Ihres Pkw oder Wohnmobils automatisch zu kontrollieren und vor Abweichungen zu warnen. Je nachdem ob der Fahrzeughersteller bei Ihrem Modell eine direkte oder indirekte Reifendruckkontrolle einsetzt, werden die Luftdrücke im Bordcomputer realtime angezeigt oder es weist eine Warnleuchte lediglich auf einen möglicherweise falschen Luftruck hin.

Wegen der Wichtigkeit des Themas haben viele Fahrzeughersteller vor dem 1. November 2014 Neufahrzeuge mit Reifendruckkontrolle serienmäßig ausgestattet.

Eine Nachrüstpflicht für „alte“ Fahrzeuge besteht nicht.

Hier ein paar Gründe warum Ihr Pkw oder Wohnmobil mit RDKS ausgestattet sein sollte:

  1. 0,5 bar zu wenig Luftdruck kann den Bremsweg auf nasser Fahrbahn um rund zehn Prozent verlängern.
  2. Bei einer Vollbremsung aus 100 km/h besteht die Gefahr,  das Ihr  Auto mit zu wenig Luftdruck mit ca. 33 km/h auf ein Hindernis prallt, vor dem ein Auto mit korrektem Luftdruck gerade noch zum Stehen gekommn wäre.
  3. Schlechter werden auch die Seitenführung und der Rollwiderstand des Reifens. Zu wenig Luftdruck führt zu einer vergrößerten Auflagefläche des Reifens, somit zu mehr Reibung und damit zu höherem Kraftstoffverbrauch.

Sie haben Fragen, dann können Sie uns gerne ein E-mail senden.

 

  • News

  • News & Aktuell

  • News – Nach Datum